Tausend und ein Grünton

Inmitten von Natur und uralten Bäumen und umgeben von Wasser verfügt Bad Hamm über besondere Lebensräume und Tiervorkommen. Das Kurhaus Bad Hamm ist umgeben vom Kurpark und liegt in den Stadtteilen Osten/Bad Hamm und Werries. Die Weite der Landschaft und die natürliche Ausgewogenheit der Natur zeichnen diesen Ort aus.

Der Kurparkmit seiner Saline grenzt direkt an das Kurhaus Bad Hamm.

Der Kurpark ist um 1882 als typischer Stadtgarten im Stil der damaligen Zeit entstanden. In den 1940er Jahren galt der Kurpark als Treffpunkt von auswärtigen Besuchern und Hammer Bürgern, die sich sportlich betätigten, an Konzerten und Theateraufführungen teilnahmen oder einfach ihre Freizeit genossen. Im Laufe der Zeit entwickelte sich der Kurpark in Hamm zu einer innerstädtischen Parkanlage mit ruhigen Parkstrukturen und weiten Wiesenlandschaften, die noch zum Teil aus der Entstehungszeit des Kurparks stammen.

Der Kurparkmit seinem Musikpavillon grenzt direkt an das Kurhaus Bad Hamm.

Mit seinen Spiel- und Sporteinrichtungen zählt es zu einer wichtigen städtischen Grünfläche und dient der Hammer Bevölkerung als Erholungsgebiet. Auch im Kurpark Hamm ist die Kombination aus Tradition und Moderne sichtbar, auf der einen Seite jahrhundertealte Bäume und auf der anderen Seite moderne Kunstwerke, die das Bild der Grünanlage gestalten. Die Kurparkteiche und die direkte Anbindung des Kurparks an die Uferbereiche Lippe und Kanal verstärken diesen Eindruck. Für einen Touch Wellness sorgt die 2009 errichtete Saline. Zu den beliebtesten Veranstaltungen zählt das jährlich stattfindende Kurparkfest, mit Auftritten von zahlreichen Künstlern und einem großen Feuerwerk.

Das Kurhaus Bad Hamm ruht wie eine Schatzkiste inmitten von Grün.

Kurhaus Bad Hamm